TRAUERFEIER

Ihr habt einen geliebten Menschen verloren. Egal ob der Verlust plötzlich und unerwartet passiert ist, oder ob es absehbar war, dass dieser Tag kommen wird, man ist niemals wirklich bereit dafür. Vielleicht fühlt es sich gerade so an, als ob die Welt stehen bleiben würde. Vielleicht würdet ihr am liebsten schreien oder weinen, ihr seid wütend und traurig zugleich. Vielleicht fühlt ihr Euch gerade gar nicht danach, mit jemandem zu sprechen. Zunächst möchte ich Euch sagen, dass ALLE Gefühle völlig in Ordnung sind. Jede Träne die geweint werden möchte, darf geweint werden. Jedes Gefühl das da ist, darf gefühlt werden. Es gibt kein richtig oder falsch. 

 

Und in all diesem Gefühlschaos gilt es nun die Trauerfeier zu organisieren. 

 

Ihr habt Euch sicher ganz bewusst für eine Freie Trauerfeier entschieden. 

Ganz bestimmt habt ihr ein mulmiges Gefühl wenn ihr an den Tag der Trauerfeier denkt. Ich möchte Euch gerne die Angst davor nehmen. Auf keinen Fall werde ich euch den Tag noch trauriger machen als er sowieso schon ist.


Wie geht es weiter?

 

Wenn der Termin für die Trauerfeier feststeht, gibt es zwei Möglichkeiten:

 

  • es kann sein das der Bestatter mich kontaktiert, dann nehme ich mit Euch Kontakt auf,

              oder 

  • Ihr Kontaktiert mich direkt.

 

 3-4 Tage vor der Trauerfeier, treffen wir uns zu einem Gespräch. Sehr gerne komme ich dazu zu Euch nach Hause. Mir ist es wichtig, in diesem Gespräch, sehr viel über den Verstorbenen zu erfahren. Ihr dürft mir ganz viel erzählen. Erzählt mir von Erinnerungen aus Eurer gemeinsamen Zeit, von gemeinsamen Erlebnissen. Erzählt mir, von der Person die Euer geliebter Mensch war. Ich führe Euch sicher durch das Gespräch, und für mich ist es völlig in Ordnung wenn auch Tränen kullern.

 

Für dieses Gespräch nehme ich mir viel Zeit und werde nicht auf die Uhr schauen. Ihr bestimmt das Tempo. 

 

Während der Trauerfeier werde ich nur das weitergeben, was ihr Euch wünscht. 

 

Mir ist es ein Anliegen den Menschen zu ehren, nicht urteilend auf sein Leben zu schauen, sondern würdevoll und dankbar auf sein Leben zu blicken.

 

Bei diesem Treffen gehen wir auch gemeinsam den Ablauf der Trauerzeremonie durch. Ihr sagt mir was Euch ganz besonders wichtig ist. Es gibt sehr viele Möglichkeiten eine Freie Trauerfeier individuell zu gestalten. Gerne mache ich Euch dazu einige Vorschläge.

 

Falls Euch nach dem Gesprächstermin noch etwas wichtiges einfällt, bin ich jederzeit für Euch zu erreichen.

 

Am Tag der Trauerfeier werde ich schon eine halbe Stunde vor Beginn vor Ort sein. Ich schaue nach, ob alles in Eurem Sinne und im Sinne des Verstorbenen vorbereitet ist. 

 

 

Ich stehe fest an Eurer Seite. Von Beginn der Planung, bis zum Ende der Zeremonie.


Wieviel kostet eine Freie Trauerzeremonie?

 

Für ein ausführliches Gespräch, für die Planung und Durchführung der Zeremonie, für „rund um die Uhr“ Erreichbarkeit und für eine individuelle Rede beträgt mein Honorar:

 

 

400 Euro plus Fahrtkosten  (0,40 Euro/km)

HÖRPROBE | Was mir am Herzen liegt